Was ist ein "Landesschulungstag"?

Die Landesschulungstage (die Chargenklausur) des Tiroler Mittelschülerverbandes (TMV) dienen zur Ausbildung und Vernetzung der einzelnen Verbindungsmitglieder und Amtsträger. Hier werden die Grundlagen des Couleurstudententums, die in den Verbindungen unterrichtet und vorgelebt werden vertieft und um zusätzliche Sichtweisen erweitert.

Es werden aber auch weitere wichtige Inhalte vermittelt – Grundlagen zu den Prinzipien des Farbstudententums, Chargieren, Geschichte, Staatslehre, Verhaltensregeln, Amtsführung, Projektmanagement, Teamwork und Rhetorik stehen auch auf dem Programm der Schulungstage und bilden die Grundstruktur des Schulungstages. Auch Spaß (für ein Beispiel siehe „Fun-FAQcts“) und Geselligkeit soll an diesen fünf Tagen nicht zu kurz kommen, und so gibt es auch gemeinsame Abendeinheiten, die ein tolles Rahmenprogramm für die Teilnehmer bieten.

Ebenso ist das Absolvieren der Landesschulung die Voraussetzung für die Berechtigung zur Teilnahme an der Kartellführungsschule – der höchsten Bildungseinrichtung des österreichweiten Mittelschülerkartellverbandes (MKV) – dem auch der TMV angehört und eine einzigartige Möglichkeit bietet, sich mit Farbstudenten aus ganz Österreich zu verbinden und vertieftes Wissen zu Rhetorik, Kommunikation, Diskussionskultur und Führung zu erarbeiten.

Anmeldebeginn / Anmeldeschluss

Die Anmeldemöglichkeiten zu den Landesschulungstagen 2017 sind bereits geöffnet und der TMV nimmt schon jetzt gerne Anmeldungen entgegen. Die Schulungstage selbst finden vom Samstag des Palmsonntagswochenendes bis Mittwoch der Karwoche statt (08.04.2017-13.04.2017). Der Anmeldeschluss wird zirka ein Monat vor den Landesschulungstagen erfolgen. Aller Voraussicht nach, wird der Anmeldeschluss zum Landesschulungstag 2017 der 15.03.2017 sein. Änderungen werden natürlich rechtzeitig bekannt gemacht.

Abmeldungen

da dem TMV für die Reservierung der Unterkünfte, sowie für die Bereitstellung von Materialien & Co. ab einem gewissen Zeitpunkt Kosten entstehen, ist eine Abmeldung nach Ende der Anmeldefrist (15.03.2017) im Normalfall nicht mehr möglich. Eine Abmeldung aus besonderen Gründen ist nur direkt telefonisch beim Schulungsleiter möglich. Ich bitte um Verständnis, dass eventuell angefallene Kosten (Räume, Logis, Drucksorten, …) weiterverrechnet werden können, wenn keine ordnungsgemäße Abmeldung erfolgt.

Anreise

Die Anreise ist prinzipiell am ersten Schulungstag (Samstag 08.04.2017) in der Früh geplant, um bereits den ersten Schulungstag voll nutzen zu können. Bitte plant eure Anreise so, dass ihr rechtzeitig vor dem ersten Seminarblock ankommt und noch Zeit habt, die Zimmer zu beziehen und ggf. eure Couleurfähigkeit herzustellen. Es gibt begrenze Möglichkeiten, am Schulungsort für die Dauer der Schulung, oder für notwendige Ladetätigkeiten (falls man direkt chauffiert wird) zu parken. Prinzipiell ist aber auch eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln einfach und bequem möglich. Das Stift Stams befindet sich nur ca. 10 Gehminuten vom Bahnhof Stams entfernt.

Für eine Skizze beachtet bitte den FAQ-Punkt „Lageplan des Stiftes“

Lageplan des Stifts

Der Fußweg vom Bahnhof Stams zum Stift nimmt ca. 10 Minuten in Anspruch. Eine Unterführung unter der Bundesstraße ist vorhanden. Der rote Punkt kennzeichnet die Unterkünfte – hier können sich die Teilnehmer am ersten Tag anmelden.

stift

Allergien / Unverträglichkeiten / Vegetarier / Veganer

Die Verpflegung erfolgt über die Küche der pädagogischen Hochschule. Prinzipiell sind vegetarische bzw. vegane Gerichte möglich, sollten aber bitte vor der Schulung angemeldet werden (auf dem Anmeldeformular gibt es entsprechende Möglichkeiten). Bitte auch Allergien/Unverträglichkeiten, falls vorhanden anführen, damit diese besonderen Bedürfnisse berücksichtigt werden können.

Kosten

Prinzipiell werden Kost, Logis und notwendiger Seminarbedarf vom Landesverband getragen. Während den Seminar- und Unterrichtseinheiten werden auch Becher und Wasser zur Erfrischung zur Verfügung gestellt. Bitte beachtet aber, dass die Getränke aus den Automaten und die Getränke bei den Abendgestaltungen selbst bezahlt werden müssen und nehmt entsprechend auch selbst etwas (Klein- und Wechsel-)Geld mit. Bei den Abendveranstaltungen könnt ihr entweder direkt bezahlen, oder „aufschreiben“ lassen und dann am Ende der Schulungstage eine Abrechnung anfordern.

Schulungsprogramm und Abendgestaltungen

Einen groben Zeitplan erhaltet Ihr zur Information noch vor den Schulungstagen zugeschickt. Eine detaillierte Aufstellung aller Programmpunkte erhaltet ihr zum Schulungsbeginn zur persönlichen Verwendung. Die Inhalte richten sich nach dem Schulungsstatut des MKV und dem Lehrplan des TMV. Die Themenvielfalt reicht von Grundsatzvorträgen über gemeinsame Workshops zur Gestaltung von Verbindung und Verband bis hin zum Chargieren mit Schläger und Fahne. Dadurch ist der Zeitplan sehr eng gesteckt und wir achten sehr genau auf seine Einhaltung um die Schulung reibungslos abwickeln zu können – es gibt aber auch genügend Zeit zur Entspannung, zur Pflege von Kontakten und Freundschaften und für farbstudentische Impulse wie die Pflege unseres Liedgutes und Comments. Der „normale“ Schulungstag beginnt ab 08:00 mit dem Frühstück und endet spätestens um 22:00 mit den Inhalten bzw. dem Abendprogramm.

Die ||Schulungskneipe||

Zum Abschluss des Schulungstages gibt es traditionsgemäß eine Schulungskneipe. Um die Dynamik des Schulungstages nicht zu stören und eine Überfüllung zu vermeiden, ist diese Kneipe intern – nur Teilnehmer des Schulungstages, Betreuer und Referenten haben Zutritt. Nur die Schulungsleitung (Schulungsleiter und Präfekt) kann persönlich weitere Einladungen aussprechen. Vielen Dank für Euer Verständnis.

Packliste Chargieren

Adjustierung:
bitte nach Möglichkeit in der jeweiligen vollen verbindungsspezifischen Adjustierung (Schwarze glatte Lederhalbschuhe, Kanonen, Buchsen, Fläuse, Schärpen, Band, Handschuhe, Schläger mit Gehänge, Cerevis, usw…). Bringt bitte für den Fall des Notfalls (Kälte/Regen) zusätzlich mit: Pullover und Handschuhe. Natürlich werden wir uns mit dem Programm an das Wetter anpassen und notfalls die Chargiereinheiten wettergeschützt durchführen.

Fahnen/Standarten:
es wird auf den Schulungstagen auch das Chargieren an/mit der Fahne geübt, allerdings sorgt die Organisation für die Verfügbarkeit einer Fahne.

Packliste Seminare/Vorträge

Couleurfähige Kleidung (Sakko, Hemd, Krawatte, dunkle Hose) für fünf Tage. Für Mitglieder e.v. Veldidena gelten die Regeln ihres Farbcomments entsprechend. Die Seminare sind plen.col. Unterlagen, Handouts, Schreibmaterial usw… werden zu Beginn der Schulungstage zur Verfügung gestellt. Für die Versorgung mit Getränken werden Mehrwegbecher zur Verfügung gestellt – wer allerdings ein eigenes Trinkgefäß verwenden möchte, muss dieses bitte selbst mitbringen und versorgen.

Packliste Sonstiges
  • Bitte bringt die erforderlichen persönlichen Gegenstände für vier Übernachtungen mit. Dazu gehören neben Kleidung, Hygieneartikeln, Hand- und Badetuch, Hausschuhen, evtl. Medikamenten, Ladekabeln für elektronische Geräte usw… mit.
  • Bettwäsche ist in der Unterkunft vorhanden – es braucht nichts eigenes mitgebracht zu werden.
  • Suchtmittel wie z.B. alkoholische Getränke gelten nicht als erforderliche persönliche Gegenstände und werden abgesammelt. Diese Gegenstände werden selbstverständlich am Ende der Schulungstage den Teilnehmern wieder ausgehändigt.
  • Es gibt im Stift Stams auch die Möglichkeit der sportlichen Betätigung in der Turnhalle, diese ist aber im ordentlichen Schulungsplan nicht vorgeschrieben. Auf Wunsch kann die Halle aber in den „persönlichen“ Zeiten gerne von den Teilnehmern genutzt werden, wenn die entsprechende Hausordnung eingehalten wird.
Informationspaket für Eltern

Dank einem Teilnehmerhinweis vom letzten Jahr wird es heuer ein Eltern-Informationspaket geben, das zusammengestellt wird, sobald alle Details der Schulung feststehen und fixiert wurden. Das Eltern-Informationspaket wird auch auf der Schulungstagshomepage zur Verfügung stehen.

Feedback ist immer willkommen und wird nach Möglichkeit umgesetzt.